Glamping, was ist das eigentlich? Der Tourismus erfindet sich immer wieder neu und neue Wege werden gesucht, um Menschen mit spannenden Themen zu locken. Die Outdoor-Branche ist in den letzten Jahren zunehmend gewachsen und viele suchen den Kick, die Nähe zur Natur und die frische Luft, etwas anderes als All Inklusive.

Raus aus den Häusern, die Natur wieder etwas mehr spüren und wahrnehmen. Das ist etwas, was wir ebenso lieben und deswegen sind wir viel in der Natur, an der frischen Luft und lieben solche Reisen, wie mit dem Dachzelt und Bulli auf unserer Sardinienreise. Glamping ist ein Wortspiel und setzt sich zusammen aus den Worten: Glamour and Camping.

Die Idee ist, an sichereren Orten, wie auf dem Campingplatz, auch für diejenigen, die kein Zelt oder ein Dachzelt haben, Outdoorfeeling zu schaffen und dabei auch noch Komfort zu gewährleisten.

Glampingzelte sind vollausgestattete Zelte mit einem Holzgestell, in unserem Fall, sogar über zwei Etagen, mit zwei Betten, kleines Bad, Küche und Wohlfühl-Flair. Ein wenig, hat es uns sogar an ein Wohnmobil erinnert, jedoch mit frischer Luft und Zelt Atmosphäre.

Wir haben das Glamping in Kroatien getestet, auf der Halbinsel Pula. Diese Gegend war wunderschön und da es Nebensaison war, auch super leer. Nach einer schönen Fahrt von Österreich, über Slovenien, vorbei an wunderschöner Natur, haben wir unser Ziel wohlbehalten erreicht und schon kurz nach dem Parken auf dem Campingplatz, die spannenden Glamping Zelte gesichtet.

Die Kinder waren voller Neugier und Spannung, sie fanden die Zelte schon von außen cool…wir müssen dazu sagen, sie sind mit solch einer Art Urlaub groß geworden.

Wir waren früher oft an der Ostsee als Marit und Anni noch kleiner waren und wir noch in Berlin/Brandenburg gelebt haben.

Glamping in Kroatien ist wundervoll.

Die Glamping Zelte lagen direkt am Wasser, so wunderschön. Die Kinder konnten also morgens aus dem Zelt rennen und direkt ans Wasser. Wir hatten so eine gute Sicht auf alles, konnten draußen arbeiten oder gemeinsam an der frischen Luft auf der Terrasse essen.

Die Ausstattung war wirklich sehr gut und wenn man bedenkt, dass wir hier von einem Zelt reden, ist das wirklich der Hammer. Beim unteren Bett, war sogar ein Fernseher angebracht, den wir auch mal an Regentagen angeschaltet haben. Wir hatten das Glück, auch hier wieder Freunde im Wohnmobil dabei zu haben, welche sich mit uns dort verabredet hatten. Zudem waren wir auch für ein Fotoshooting für den Wohnmobilhersteller Carado dort.

Nachts mussten wir, da es erst Mai war und die Nächste sehr kalt waren, die Heizung einschalten. Ja, ihr habt richtig gehört, die Zelte verfügen über eine Klimaanlage, welche mit kühler und heißer Luft funktioniert . Die Luft war natürlich super, das Zeltmaterial ist nicht aus Kunststoff, sondern alles ist aus hochwertiger Baumwolle gefertigt, du schläfst also an der frischen Luft…so schön. Es kann jedoch etwas laut werden, wenn es regnet, der eine mag es, der andere nicht.

Ebenso, hört man morgens alle Geräusche aus der Umgebung und ist automatisch früher wach mit den Kindern, was uns aber nicht gestört hat, so bleibt mehr vom Tag.

Wer also einen Urlaub in der Natur sucht, wie Camping, diese Art Urlaub liebt, jedoch auf Komfort nicht verzichten will oder keinerlei Camping Ausrüstung besitzt, für den ist Glamping eine tolle Möglichkeit seinen Urlaub zu verbringen und etwas Spannendes zu erleben.